Aus der Dorfgeschichte Burg / Mosel

 
Der Name unseres Dorfes deutet auf den Standort eines römischen Castells (burgus) - römische Münzfunde und Reste der Grundmauern - bestätigen dies.
 

Die erste nachweisbare Erwähnung des Ortes Burg stammt aus dem Jahre 928. Die älteste Urkunde wurde 1086 von Kaiser "Heinrich IV" unterzeichnet. Aus ihr geht hervor, das "Gieselbert von Lothringen" Burg dem Trierer "Erzbischof Rutger" als Schenkung vermachte. Im Mittelalter war der Ort stark befestigt und nur durch die drei Burgtore zu betreten. Schon zu dieser Zeit waren zahlreiche Fürsten- und Grafengeschlechter darauf bedacht in Burg Eigentum zu erwerben, weil der hiesige Wein wegen seiner unnachahmlichen Qualität überall berühmt und geschätzt war.
 

 
Der Weinort Burg gehört zur Verbandsgemeinde Traben-Trarbach, das besondere an diesem Ort ist sein Weinlehrpfad auf dem sich Interessierte über den Anbau und das Keltern des Weines informieren können.
 

Bildergalerie von Burg / Mosel

 


Panoramablick auf Burg

Veranstaltungen in Burg / Mosel

Feuerwehrfest auf der "Berg Hütte", Weinfest an Pfingsten; Wein- und Heimatfest am letzten August-Wochenende, Schlurpstour" - Weinschlürfertage in Burger Winzerhöfen am 3. September-Wochenende.
weitere: siehe Veranstaltungskalender

Weinlagen in Burg / Mosel

Hahnenschrittchen, Falklay, Thomasberg, Schloßberg, Wendelstück

 

Weingüter, Pensionen, Hotels in Burg / Mosel

 
Mehr Informationen über Burg erhalten Sie beim:
 

Tourist-Information
Schulstraße 8
56843 Burg-Mosel
Tel.
:06541-811420
Fax:06541-814087