Alken / Mosel Einer der ältesten Moselorte

 
Dieser Wein und Ferienort ist einer der ältesten Moselorte, dessen Entstehung bis in die Kelten- und Römerzeit zurückreicht. Von daher wird auch der Name "Alken", "Villa Alkana" (römische Siedlung ) abgeleitet. So findet man im Alkener Bachtal noch die Reste von Grundmauern einer Keltenburg. Aus einem Steinbruch dieses Bachtals stammen auch viele Steine die zum Bau des Kölner Dom benutzt wurden. Als weithin sichtbares Wahrzeichen ragt Burg Thurant über den Ort Alken.
 

 Burg Thurant in Alken / Mosel

 

 

Pfalzgraf Heinrich, Bruder von König Otto VI,  erbaute Burg Thurant 1198 teils auf den Resten römischer Grundmauern. Damit gehört sie zu den ältesten Moselburgen, erstmals 1209 urkundlich erwähnt. Von hier oben genießt man einen wunderbaren Panoramablick über die Mosellandschaft.

 

 

Sehenswertes in Alken / Mosel

 
Der Ort erhielt 1331 durch Erzbischof und Kurfürst Balduin von Trier die Stadtrechte. Aus dieser Zeit stammen viele Sehenswürdigkeiten von Alken. Der "Laacher Hof"; errichtet 1093, war ab 1248 Sitz der Kölner Erzbischöfe mit eigener Gerichtsbarkeit". Das "Malteserhaus", war einst Burghaus des Rittergeschlechts "Thys von Alken" ,eines der ältesten Häuser von Alken in dessen Toreinfahrt die Jahreszahlen 1093 und 1772 sichtbar sind. Das "Fallertor", erbaut 1256, war einst das Haupttor der Stadtbefestigung. Das "Schloss Wiltburg" war 1350 Burghaus der Trierer Erzbischöfe. Im Jahre 1889 wurde ein Großteil des Schlosses durch einen verheerenden Brand zerstört. Des weiteren befinden sich im Ortskern mehrere guterhaltene Fachwerkhäuser und unter den Straßen alte Kellergewölbe, die allesamt Zeugen mittelalterlicher Baukunst sind.

Folgt man den Spuren längst vergangener Epochen Dorf aufwärts auf einen Treppenaufgang, vorbei an 14 Kreuzwegstationen, so führt der Weg zu einer der ältesten erhaltenen Kirchen der Moselregion, der "St. Michaelskirche", erbaut i.J.1015.Die Gebeine längsvergangener Generationen finden im Beinhaus unter der Kirche Ihre letzte Ruhestätte. Das innere der Kirche wird geschmückt durch alte Wandfresken, alte Gemälde, Statuen und beeindruckende Altäre. Noch heute werden an diesem Ort von Zeit zu Zeit Gottesdienste und Trauungen zelebriert.
 

Bildergalerie von Alken / Mosel 

Panoramablick Alken / Mosel


*NEU*
Panoramablick auf Alken

 

Anklicken für vergrößerte Flashversion
 

Weingüter, Pensionen, Hotels in Alken / Mosel


 
FERIEN WOHNUNGEN
DER FAMILIE MIRGEL

www.ferienwohnungenmosel.de
 

Hier könnte Ihre
Werbung stehen . . .

 

 


Mehr Informationen über Alken erhalten sie beim:

Verkehrsverein
56332 Alken
 Tel. 02605 / 8997